Sprache: F
Umwelt, Klima, Energie > Alternative Energien,

NEWS: Schweizer Armee entdeckt die Brennstoffzelle

Artikel weiterempfehlen

Stimmen Sie dem Artikel zu?
Melden Sie sich an und bewerten Sie diesen Artikel!

 

Uns dies als neue

Ener­gie-Quelle

 

 

 

zu 100 % CO-2 abgasfrei.

 

 

Das Unternehmen aus Brunnthal soll ein portables Energieversorgungssys​​​​​​tem für die Schweizer Verteidigungskräfte liefern. SFC-Angaben zufolge beläuft sich das Auftragsvolumen auf einen niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Betrag​​​​​​ und soll noch in diesem Jahr umsatzwirksam werden.

 

 

SFC Energy, die jüngst eine Partnerschaft mit dem norwegischen Wasserstoff-Unternehm​​​​​​en Nel ASA abgeschlossen hat,  hat einen neuen Auftrag erhalten. NEL ASA aus Finnland baut Wasserstofftankstelle​​​​​​n-Netze weltweit aus.

 


„Wir danken dem Schweizer Bundesamt für Rüstung armasuisse und den zuständigen Streitkräften für die langjährige Zusammenarbeit und das grosse Vertrauen, das durch diese Beauftragung zum Ausdruck kommt.

 

Der weiteren langfristigen Zusammenarbeit sehen wir mit Freude entgegen”, so Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG.

 

Brennstoffzellen können Flexibilität von Soldaten und deren Missions-Sicherheit erhöhen, so der Manager.

 

Quellenang​​​​​​abe:

https://www​.​4​i​n​v​estors.de/n​ac​hr​ic​ht​en​/boers​e.p​hp?​sek​tio​n=s​t​ock&​ID=1​5572​8

LK​​W's & PKW's mit Wasserstofftechnik 100% CO-2 frei:

https://www.vim​​​​​​entis.ch/dialog/​r​e​a​d​a​rticle/schw​er​la​st​ve​rk​ehr-mi​t-w​ass​ers​tof​fte​c​hnik​/

 

20​21: Wasserstoff/Brennstof​​​​​​​​​​​​​​fzellen LKW's erobern die Schweiz:

https://www.​​​​​​vimentis.ch/dial​o​g​/​r​e​adarticle/2​02​1-​wa​ss​er​stoff-​bre​nns​tof​fze​lle​n​-lkw​s-er​ober​n-di​e​-sc​h​weiz/​

 

 

​Bre​nnstoffzellen auf dem Weg zur Massenproduktion:

htt​ps://www.scinexx.de/n​ews/energie/brennstof​fzellen-auf-dem-weg-z​ur-massenproduktion/

 

 

 ​


Kommentare von Lesern zum Artikel

Information zur Abschaltung der Kommentarfunktion

Der Verein Vimentis hat sich entschieden, die Kommentarspalte zu den Blogs zu schliessen. In der folgenden Erläuterung erfahren Sie den Grund für diesen Entscheid.

Der Blog, und dazu gehört auch die Kommentarspalte, sind ein wichtiger Teil der Diskussionsplattform von Vimentis. Gleichzeitig sind Werte wie Respekt, Anstand und Akzeptanz für den Verein von grösster Wichtigkeit. Vimentis versucht diese Werte selbst einzuhalten, sowie auch auf der Website zu garantieren.

In der Vergangenheit wurden diese Werte in der Kommentarspalte jedoch regelmässig missachtet, es kam immer wieder zu nicht tolerierbaren Aussagen in den Kommentaren. Das Löschen dieser Kommentare ist heikel und zudem mit grossem Aufwand verbunden, welcher der Verein nicht stemmen kann. Zusätzlich können die Kommentare praktisch anonym verfasst werden, weswegen eine Blockierung der jeweiligen Personen unmöglich wird.

Folglich hat der Verein Vimentis entschlossen, die Kommentarfunktion abzuschalten und nur den Blog stehen zu lassen. Der Blog erlaubt es Personen weiterhin, sich Gehör zu verschaffen, ohne sich hinter einem Pseudonym zu verstecken. Die Änderung sollte die Blog-Plattform qualitative verbessern und all jenen Personen ins Zentrum rücken, welche Interessen an einer sachlichen Diskussion haben, sowie die oben erwähnten Werte respektieren.